Die Verwendung von Mosaik bietet sich besonders im Garten an. Gartentische, die das ganze Jahr über im Freien stehen können, sind einer erheblichen Beanspruchung durch Temperaturschwankungen, UV-Strahlung, Wasser und Frost ausgesetzt. Keramik ist eines der wenigen Materialien, welches diesen Beanspruchungen ohne Verfärbung oder Zerfall widerstehen kann.

Dennoch ist auch dies nicht selbstverständlich. Zum einen ist längst nicht jedes keramische Material frostfest. Ein weiteres Problem ist das Trägermaterial. Bei importierten Tischen aus Nordafrika wird meist Beton verwendet. Keramiktische mit Betonplatten wiegen jedoch wenigstens 50 Kilo und sind daher nicht gerade leicht zu handhaben. Darüber hinaus ist der verwendete Beton häufig von minderer Qualität - Frost gibt es in Nordafrika selten.

Nach langen Versuchen habe ich ein mit den sogenannten "Siebdruckplatten" ein ideales Trägermaterial auf Holzbasis für meine Mosaike gefunden. Es ist leicht, absolut wasserfest und verzieht sich nicht. Eine Versiegelung mit hochwertigem Epoxidharz aus dem Flugzeugbau schützt die Schnittkanten. Versuchsreihen im Winter sowie im Wechsel aus Wasserbad und Kühltruhe haben die Frostfestigkeit meiner Materialauswahl unter Beweis gestellt.

Die Untergestelle meiner Tische werden nach meinen Entwürfen aus Edelstahl (rostfrei) in Deutschland handgeschmiedet. Dies hat natürlich seinen Preis. Um günstigere Möglichkeiten anzubieten, habe ich auch Platten in meinem Sortiment, die sich auf Untergestelle von IKEA-Tischen montieren lassen. Haben Sie noch alte Gartentische, Nähmaschinen-Untergestelle oder Bistro-Tische? Ich fertige hierfür individuelle Platten nach Ihren Vorstellungen!